Anspruch des Patienten gegen den Klinikträger auf Preisgabe der Privatanschrift eines angestellten Arztes

20.01.2015

Will ein Patient einen Arzt gerichtlich auf Schadensersatz wegen eines Behandlungsfehlers in Anspruch nehmen, kennt er aber dessen zustellfähige Privatanschrift nicht, hat der Patient keinen Anspruch gegenüber der Klinik, in der der Arzt angestellt ist, auf Auskunft über die Privatanschrift des Arztes.
 
Zwar hat der Patient gegenüber Arzt und Krankenhaus grundsätzlich auch außerhalb eines Rechtsstreits Anspruch auf Einsicht in die ihn betreffenden Krankenunterlagen, soweit sie Aufzeichnungen über objektive physische Befunde und Berichte über Behandlungsmaßnahmen (Medikation, Operation etc.) betreffen.
 
Der Klinikträger ist auch grundsätzlich gehalten, dem Patienten den Namen des ihn behandelnden Arztes mitzuteilen. Der Kläger brauchte aber zur Führung des Zivilprozesses nicht die Privatanschrift des Arztes, weil die Klageschrift unter der Klinikanschrift zugestellt werden konnte.
 
Der Auskunftserteilung steht außerdem die datenschutzrechtliche Vorschrift des § 32 Abs. 1 Satz 1 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) entgegen. Die Regelung gestattet dem Arbeitgeber die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses. Der Arbeitgeber ist aber grundsätzlich nicht berechtigt, personenbezogene Daten, die für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses erhoben worden sind, an Dritte weiterzuleiten. Da die Daten für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses erhoben worden sind, ist die Übermittlung an Dritte nach dem für den Datenschutz geltenden Zweckbindungsgebot grundsätzlich als zweckfremde Verwendung ausgeschlossen. Eine Weiterleitung privater Kommunikationsdaten an Dritte bedarf vielmehr der Einwilligung des Betroffenen oder der besonderen Gestattung durch eine Rechtsvorschrift.
 
Urteil des Bundesgerichtshofs vom 20. Januar 2015, Az. VI ZR 137/14
 

 
Zurück...
 
Suche Freising, Erbvertrag Muenchen, Erbrecht Muenchen, Familienrecht Muenchen, Schadensersatz Muenchen, Medizinrecht Muenchen, Medizinrecht Muenchen, Kuendigung Mietvertrag Kempten, Scheidung Muenchen, Schmerzensgeld Weilheim